Was ist ein 450 Euro Job


© wavebreakmedia / shutterstock.com
Sie wollen sich etwas dazu verdienen? Egal ob Student, sozialversicherungspflichtig Beschäftigter oder auch Rentner. Die sogenannten Minijobs erfreuen sich großer Beliebtheit und sind der ideale Zuverdienst.

Aber was ist das eigentlich ein 450 Euro Job? Wir kommen an dieser Stelle, nicht um ein wenig Beamtendeutsch herum.

Der Gesetzgeber versteht bei gewerblichen Minijobbern zum einen

geringfügig entlohnte Beschäftigungen, bei denen das Arbeitsentgelt monatlich 450 Euro nicht übersteigen darf (450-Euro-Job)

und zum anderen

kurzfristige Beschäftigungen, die von vornherein für eine begrenzte Dauer ausgeübt werden

Da es beim ersten Punkt durchaus zu Verwirrungen kommen kann, gibt es noch eine Info an die Hand. Die 450 Euro werden kumuliert aufs Jahr oder auch die Beschäftigungsdauer, betrachtet. Sind Sie somit sechs Monate im Unternehmen X beschäftigt, dürfen Sie durchschnittlich 2700 Euro verdient haben, ohne das Vater Staat die Hand aufhält und der Betrag nachversteuert werden muss.

von Anna K. D.

© Uber Images / shutterstock.com

 

© Monkey Business Images / shutterstock.com