Was ist die Betriebsnummer


© Monkey Business Images / shutterstock.com
Die Betriebsnummer, mit das wichtigste Werkzeug bei der elektronischen Übermittlung von Daten. Häufig taucht die Frage auf "wo" diese bei Überweisungen aufgeführt sein muss und "ob" überhaupt.

Gehen beispielsweise Zahlungen an die Minijob-Zentrale raus, um die Steuerabgaben der Arbeitnehmer zu zahlen, hat die Betriebsnummer im Verwendungszweck aufzutauchen. Somit legitimiert sich das Unternehmen und der Empfänger kann den Sender direkt zuordnen. Aber auch bei allen weiteren Unterlagen, welche der Zentrale möglicherweise zugeschickt werden, ist die Betriebsnummer unerlässlich.

Möglicherweise planen Sie, sich selbstständig zu machen und ebenfalls eine Aushilfskraft zu beschäftigen. Falls Sie noch keine Betriebsnummer erhalten haben, ist die ortsansässige Bundesagentur für Arbeit sicher gerne bereit, Ihnen selbige auszustellen.

Ebenso verhält es sich, wenn Sie zusätzliche Betriebsnummern benötigen oder diese abändern möchten.

Beispielsweise soll ein neues Büro in einer angrenzenden Stadt eröffnet werden. Hierfür möchten Sie eine 450-Euro-Kraft einstellen. Um diese anmelden zu können, bedarf es einer neuen Betriebsnummer, welche Sie ebenfalls bei der zuständigen Bundesagentur vor Ort erhalten.

von Anna K. D.

© Monkey Business Images / shutterstock.com