Praktikum auf 450-Euro-Basis


© wavebreakmedia / shutterstock.com
Sie absolvieren ein Jahrespraktikum im Kindergarten, einer sozialen Einrichtung oder studieren? Immer größerer Beliebtheit erfreut sich in diesem Fällen der Minijob. Die Bezahlung ist fair und eine gute Aufwandsentschädigung für geleistete Arbeit. Jedoch gibt es hierbei feine Unterschiede. Ein Jahrespraktikant ist für gewöhnlich sozialversicherungspflichtig.

Anders hingegen ist das bei Studenten. Handelt es sich um ein Praktikum während des Studiums, ist dieses, völlig gleich, wie viel Sie verdienen, immer sozialversicherungsfrei. Sie denken: Super, hier lässt sich der ein oder anderen Euro einsparen? Nicht ganz, selbstverständlich müssen Nachweise darüber erbracht werden, die deutlich machen, dass es sich hierbei um ein studienbezogenes Praktikum handelt. Die Prüfungsverordnung reicht meist aus.

Viele Studierende haben das Bedüfrnis aus unterschiedlichsten Gründen, weitere Praktika zu absolvieren. Das ist so lange kein Problem, so fern die 50 Arbeitstage oder aber die zwei Monate am Stück nicht überschritten werden.

von Anna K. D.

© bikeriderlondon / shutterstock.com

 

© Stock-Asso / shutterstock.com

 

© wavebreakmedia/www.shutterstock.com