Minijob Kurierfahrer - Der perfekte Nebenverdienst für alle, die gerne Auto fahren


© Julia's Art / shutterstock.com
Ein klassischer Minijob der sich großer Beliebtheit erfreut ist eine Aushilfstätigkeit als Kurierfahrer.  Für Personen, die sehr gerne Auto fahren, stellt diese Tätigkeit einen idealen Nebenverdienst dar. Spaß am Autofahren ist aber nicht die einzige Voraussetzung für diesen Nebenjob. Erfahren Sie hier, was Sie als Kurierfahrer mitbringen sollten, wo Sie Jobangebote finden und was Sie in diesem Nebenjob erwartet!

Voraussetzungen für den Minijob Kurierfahrer

Viele Arbeitgeber verlangen von ihren Bewerbern ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis. Das ist deshalb wichtig, weil teilweise auch Wertgegenstände oder vertrauliche und sehr wichtige Dokumente transportiert werden müssen. Natürlich ist ein Führerschein der Klasse B ebenfalls unabdingbar. Angehende Kurierfahrer, die einen Führerschein Klasse BE oder sogar C1 besitzen, haben ebenfalls sehr gute Karten auf einen Nebenjob als Kurierfahrer. Pluspunkte gibt es obendrauf, wenn man schon mal einen Gabelstapler gefahren hat, das ist aber nur selten ein Einstellungskriterium.

Natürlich müssen Sie als Kurierfahrer vor allem eines gut können: Auto fahren. Jemand, der Schwierigkeiten damit hat sich an die Verkehrsregeln zu halten und ständig neue Punkte in Flensburg kassiert, ist kein geeigneter Kandidat für einen Minijob bei einem Kurierdienst. Im Idealfall haben Sie keine Punkte in Flensburg und waren auch noch nicht häufig oder noch nie in einen Verkehrsunfall verwickelt. Kurierfahrer sollten bereits über eine gewisse Fahrpraxis verfügen, weshalb dieser 450-Euro-Job weniger für Schüler geeignet ist, sondern mehr für Personen, die bereits seit Jahren Erfahrungen im Straßenverkehr sammeln konnten.

Ebenfalls eine wichtige Voraussetzung für den Minijob Kurierfahrer ist ein guter Orientierungssinn. Sie sollten sich dabei nicht nur in Ihrer eigenen Stadt gut auskennen, sondern auch bundesweit immer wissen, wie Sie von A nach B kommen. Auf ein Navigationsgerät ist nicht immer Verlass, da ständig irgendwo neue Baustellen entstehen und Straßen gesperrt werden und neue Wege entstehen. Es wäre ein großer Vorteil, wenn Sie sich daher in ganz Deutschland einigermaßen auskennen und zumindest wissen, welche Autobahnauffahrt für Sie die Richtige ist. Ein Kurierfahrer sollte zudem auch in hektischen und stressigen Situationen im Straßenverkehr gelassen bleiben und sich nicht von anderen Verkehrsteilnehmern aus der Ruhe bringen lassen. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind weitere wichtige Eigenschaften, die Jeder in einem Nebenjob als Kurierfahrer mitbringen sollte.

Typische Aufgaben eines Kurierfahrers

Kurierfahrer transportieren Güter von A nach B. Es kann sich dabei um Pakete, aber auch um Briefe, wichtige Dokumente, Essen, Medikamente, Geld und vieles mehr handeln. In der Regel arbeiten Minijobber bei einem Kurierdienst innerhalb eines bestimmten Gebietes, sodass längere Reisen eher die Ausnahme darstellen. Dabei kann es so sein, dass Sie entweder jedes Mal einen neuen Auftrag erhalten und immer eine andere Route fahren, oder aber Sie haben Ihre festen Ziele und fahren immer die gleichen Orte an.

Arbeiten Sie für einen Kurier- oder Lieferdienst, wird Ihnen ein Transportmittel in der Regel zur Verfügung gestellt. Für dieses müssen Sie ein Fahrtenbuch führen. Vor oder nach der Fahrt sollten Sie das Fahrzeug tanken. Die Tankfüllung zahlt Ihr Arbeitgeber. Auch wichtig: Prüfen Sie das Fahrzeug regelmäßig auf eventuelle Mängel, sodass Sie es rechtzeitig in die Werkstatt geben können und nicht irgendwo während einer Tour mit einem Motorschaden oder Ähnlichem stehen bleiben.

Verdienst und Arbeitszeiten von Kurierfahrern

Arbeitnehmer die sich für einen Nebenjob als Kurierfahrer entscheiden arbeiten häufig auf 450-Euro-Basis. Sie erhalten dementsprechend den Mindestlohn und werden entweder nach Stunden oder nach Aufträgen bezahlt. Je nach Arbeitszeit können Kurierfahrer auch mit Zuschlägen rechnen. Sie arbeiten nicht nur an Werktagen, sondern auch mal am Wochenenden oder an Feiertagen. Auch Nachtfahrten sind möglich. Kurierfahrer können in solchen Fällen aber mit einem Schicht- oder Feiertagszuschlag rechnen. In einigen Firmen arbeiten Kurierfahrer nach Abruf. Flexibilität ist bei manchen Arbeitgebern eine Grundvoraussetzung für diesen Nebenjob.

Jobangebote für Kurierfahrer

Minijobs für Kurierfahrer bieten diverse Transportunternehmen, die Güter von A nach B bringen. Bewerben können sich Interessierte beispielsweise bei einer Spedition. Auch kleinere Lieferdienste sind ständig auf der Suche nach Aushilfskräften. Minijobs für Kurierfahrer sind in so gut wie jeder Stadt ausgeschrieben, denn der Handel, vor allem über das Internet, boomt und immer mehr Menschen bestellen ihre Waren online und lassen sich diese direkt nach Hause liefern. Jobs für Kurierfahrer können die Auslieferung von Medikamenten an Apotheken umfassen, genauso wie Botendienste von Fertigmenüs, die an Altenheime geliefert werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind breit gefächert und können von Arbeitgeber zu Arbeitgeber stark variieren.  

Von Jana Möller

© wavebreakmedia / shutterstock.com

 

© Halfpoint / shutterstock.com

 

© wavebreakmedia / shutterstock.com