Minijob Inventurhelfer - warum sich dieser Nebenjob auch für Sie lohnen könnte!


© Monkey Business Images / shutterstock.com
Bei der Suche nach einem Nebenjob kommt man um eine Tätigkeit nicht drumherum: Die Inventurhilfe. Aushilfen für eine bevorstehende Inventur werden regelmäßig gesucht, und für viele Minijobber ist dies die ideale Gelegenheit, um kurzfristig etwas Geld dazuzuverdienen, ohne dabei in ein langfristiges Beschäftigungsverhältnis auf 450-Euro-Basis einzusteigen. Aus diesem Grund eignet sich die Arbeit als Inventurhelfer gerade für Schüler oder Studenten, die in den Ferien das Taschengeld ein wenig aufstocken möchten. Hier gibt es weitere Infos zum Thema Schülerjobs! Im Folgenden haben wir für Sie die wichtigsten Anforderungen und Aufgaben einer Inventurhilfe zusammengetragen!

Typische Aufgaben: Das erwartet Sie in einem Nebenjob als Inventurhilfe

Als Inventurhilfe erfassen Sie den Warenbestand eines Unternehmens. Das tun Sie entweder als zusätzlicher Unterstützer gemeinsam mit den Angestellten des Betriebes, oder in Zusammenarbeit mit einem ganzen Team bestehend aus Inventurhelfern. Ihre Arbeit umfasst das Zählen und Dokumentieren von Ware. Es kann aber auch durchaus vorkommen, dass Inventurhilfen Ihre Zähl-Ergebnisse mit vorhandenen Listen abgleichen müssen. Wird eine Differenz festgestellt, muss die fehlende Ware nachbestellt werden. Auch diese Nachbestellung kann von einem Minijobber im Bereich Inventur übernommen werden.

Anforderungen und Voraussetzungen für einen Minijob als Inventurhilfe

Weil das Zählen von Ware zur primären Aufgabe einer Inventurhilfe zählt, ist Sorgfalt eine wichtige Anforderung, die Sie für diesen Nebenjob mitbringen müssen. Eine sehr genaue und gründliche Arbeitsweise wird vorausgesetzt. Des Weitern ist es wichtig, dass Sie strukturiert vorgehen, damit Sie nicht aus versehen einige Waren doppelt zählen und nochmal von vorne beginnen müssen. Eine Inventurhilfe sollte sich über einen längeren Zeitraum gut konzentrieren können und auch gerne mit Zahlen umgehen – schließlich dreht sich die Hauptaufgabe ums Zählen und das Notieren von Zahlen.

Je nach Arbeitgeber kann die Arbeit einer Inventurhilfe unterschiedlich aussehen. Aus diesem Grund kann es in einigen Fällen auch körperlich sehr anstrengend werden, vor allem wenn der Arbeitsplatz ein Lager darstellt, in dem schwere Kisten verschoben werden müssen. Aber auch Inventurhelfer in einem Supermarkt haben nicht immer die leichteste Arbeit: Jede Ware muss gezählt werden, so auch tiefgekühltes. Für einen Minijob als Inventurhilfe sollten Sie sich auf jeden Fall warm anziehen!

Jobangebote für Inventurhelfer

Lebensmittelfachmärkte müssen sich regelmäßig einen Überblick über ihre Waren verschaffen. Das ist wichtig um zu wissen, wie viele Produkte verkauft wurden und nachbestellt werden müssen. Gleiches gilt für andere Einzelhandelsunternehmen. Bestandslisten werden auch in Modegeschäften geführt, und auch ein Drogeriemarkt oder Baumarkt muss stets wissen, wie es um sein Sortiment bestellt ist. Doch auch Abseits vom Einzelhandel gibt es eine Menge Arbeitgeber, die zumindest einmal jährlich alles zählen, was der Betrieb so hergibt. Sie können also durchaus auch Minijobs für Inventurhelfer in einem mittelständischen Betrieb für Holzverarbeitung finden.

Nebenjobs für Inventurhilfen finden Sie aber nicht nur im Internet, sondern auch direkt in verschiedenen Geschäften im Einzelhandel. Gerade zum Ende eines Jahres werden Sie vermehrt Schilder und Aushänge in Supermärkten, Modegeschäften oder Baumärkten antreffen. Halten Sie die Augen offen! Die Verdienstmöglichkeiten in diesem 450-Euro-Job sind gar nicht so schlecht, denn in vielen Fällen wird entweder der Mindestlohn gezahlt, oder aber auch ein Stundensatz von etwa 10 Euro. Der ideale Minijob für Studierende, Schüler, oder all diejenigen, die auf schnelle und unkomplizierte Art und Weise etwas dazuverdienen möchten!

Von Jana Möller

© Monkey Business Images / shutterstock.com

 

© Oksana Kuzmina / shutterstock.com