Keine Lust auf den Ruhestand? Minijobs für Senioren


© Iakov Filimonov / shutterstock.com
Immer mehr Rentner üben einen 450-Euro-Job aus. Um den Anspruch auf die Rente damit nicht zu mindern, müssen bestimmte Regeln eingehalten werden. Welches dies sind und worauf Sie als Rentner achten müssen, erfahren Sie in hier!

Es gibt verschiedene Gründe, auch dann noch beruflich aktiv zu sein, wenn man das erwerbsfähige Alter bereits überschritten hat. Dabei muss es sich nicht immer nur um finanzielle Gründe handeln, auch wenn das oftmals einer der Hauptmotive ist. Die Ausübung eines Nebenjobs kann für dringend gebrauchte Abwechslung im Alltag sorgen. Ein Minijob erleichtert es, sich nicht von jetzt auf gleich, sondern langsam aus dem Berufsalltag zu verabschieden. Außerdem können bei einer geringfügigen Beschäftigung soziale Kontakte geknüpft werden, und man kann sich körperlich und geistig fit halten! Ganz zu schweigen davon, dass manche Tätigkeiten dem Minijobber auch einfach Spaß machen und dieser viel Freude daran hat, diese Arbeiten auszuüben.

Nebenjob für Rentner nach Erreichen der Regelaltersgrenze


Zurzeit liegt die Regelaltersgrenze für den Renteneintritt bei 65 Jahren. Minijobber, die nach Erreichen dieses Lebensalters einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen möchten, können dies problemlos tun. Eine Verdienstgrenze für Rentner über 65 Jahren gibt es nicht. Senioren die einer Beschäftigung nachgehen, sind von der Arbeitslosen- und von der Rentenversicherung befreit. Bei der Aufnahme eines 450-Euro-Jobs müssen Sie keine Rentenkürzung befürchten! Verdienen Sie mehr als 450 Euro im Monat, gehen Sie ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis ein und sind in diesem Fall krankenversicherungspflichtig. Egal wie viel Sie dazuverdienen, negative Auswirkungen auf Ihre Rente müssen Sie nicht befürchten.

Nebenjob für Rentner vor Erreichen der Regelaltersgrenze

Personen, die bereits vor Erreichen des 65 Lebensjahres in Rente gehen, also Frührentner, müssen besonders gut darauf achten, die Obergrenze von 450 Euro im Monat nicht zu überschreiten. Den selbst wenn die Obergrenze nur um ein paar Euro überschritten wird, dann kann dies bereits große Auswirkungen haben: Die Frührenten kann in diesem Fall um bis zu einem Drittel gekürzt werden. Jedem Frührentner wird empfohlen, noch vor Aufnahme eines Nebenjobs mit seinem oder ihrem Rentneversicherer zu sprechen. Wer unter der Verdienstgrenze bleibt, braucht aber nichts zu befürchten. Es ist sogar erlaubt, die Obergrenze von 450 Euro im Monat zwei Mal im Jahr um bis das doppelte zu überschreiten. Zwei Mal im Jahr dürfen Sie also 900 Euro im Monat verdienen.

Minijob und Rente – Was ist bei Witwenrente zu beachten?

Bezieht ein Rentner Witwen- oder Witwerrente, ist die Aufnahme einer geringfügigen Beschäftigung nicht immer ganz unproblematisch. Besonders dann, wenn bereits eigene Einkünfte vorliegen. Zählt sowohl die eigene Rente, als auch die Witwen- oder Witwerrente zum geregelten Einkommen, darf mit der Ausübung eines Nebenjobs der monatliche Freibetrag nicht überschritten werden. Dieser liegt in den alten Bundesländern bei 803,88 Euro und in den neuen Bundesländern bei 756,62 Euro. Wenn durch die Einnahmen eines Minijobs der Freibetrag überschritten wird, dann wird in Folge dessen die Witwen- oder Witwerrente gekürzt.

Die beliebtesten Minijobs für Senioren

Von der Hilfe bei der Gartenarbeit, der Unterstützung im Haushalt oder bei der Kinderbetreuung: Es gibt viele Möglichkeiten, als Rentner/-in etwas dazuzuverdienen. Auch die Betreuung von Haustieren oder das Auffüllen von Regalen im Supermarkt können dazugehören. Hier finden Sie die beliebtesten Minijobs für Senioren:

  • Haushaltshilfe
  • Gartenhelfer
  • Kinderbetreuer
  • Aushilfe in Einzelhandel  
  • Pflegehilfe für Senioren
  • Aushilfe im Gastgewerbe
  • Tierbetreuung
Sobald Sie sich mit den rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen auseinandergesetzt haben, können Sie direkt loslegen und einen passenden Minijob suchen!

Von Jana Möller

© Monkey Business Images / shutterstock.com

 

© wavebreakmedia / shutterstock.com

 

© wavebreakmedia / shutterstock.com