Nebenjob fürs Wochenende? Die besten Wochenendjobs


© Studio Romantic / shutterstock.com
Arbeiten, wenn andere sich ausruhen? Für viele ist ein Minijob am Wochenende die einzige Möglichkeit, etwas dazuzuverdienen. Aus diesem Grund nehmen eine Vielzahl an Aushilfskräften diese Chance wahr. Die Zahl derjenigen, die einen Zweitjob ausüben, steigt in Deutschland von Jahr zu Jahr. Besonders bequem sind da Wochenendjobs, weil man dadurch seine Finanzen aufstocken kann, ohne die Pflichten zu vernachlässigen, denen man während der Werktage nachkommen muss.

Vorteile von Nebenjobs am Wochenende

Wochenendjobs bilden eine perfekte Lösung für all diejenigen, die sich etwas dazuverdienen möchten, jedoch unter der Woche keine Zeit für einen Nebenjob haben. Dies kann vielfältige Gründe haben. Der Hauptgrund ist häufig ein anderes Beschäftigungsverhältnis. Wer bereits von 8 Uhr bis 17 Uhr arbeitet, wird kaum eine Stelle finden, in der er oder sie in den späten Abendstunden arbeiten kann. Denn die meisten Minijobs werden tagsüber ausgeführt. Außerdem muss man auch immer beachten, dass man sich an das Arbeitszeitgesetz hält. Dieses legt fest, dass ein volljähriger Arbeitnehmer innerhalb eines Zeitraumes von 6 Monaten nicht mehr als durchschnittlich 8 Stunden am Tag arbeiten darf. Eine Verlängerung der Arbeitszeit auf 10 Stunden am Tag ist möglich, allerdings nur, wenn dafür innerhalb der nächsten 6 Monate eine Ausgleich stattfindet.

Angestellte im Schichtdienst haben es ebenfalls schwer, ihre Arbeitszeiten mit den Arbeitszeiten eines Zweitjobs zu vereinbaren. Minijobs am Wochenende bieten sich aber auch für all diejenigen an, die zu Hause ein kleines Kind betreuen, oder einen Verwandten pflegen. Der Partner könnte dies an den Wochenenden übernehmen, sodass man in dieser Zeit die Familienkasse aufstocken kann. Ein weiterer Vorteil von Wochenendjobs ist, dass man gleich viele Stunden am Stück arbeiten kann, sodass man leichter auf seine Stunden kommt. Dies schlägt sich wiederum positiv auf die Anfahrtswege und -kosten nieder, welche damit deutlich reduziert werden. Wer 4 Mal in der Woche für jeweils 2 Stunden zum Nebenjob hin und auch wieder zurück fährt, verbraucht damit viel mehr Zeit und Kosten, als diejenigen, die nur an 2 Tagen, dafür aber für jeweils 4 Stunden arbeiten, oder sogar nur einmal in der Woche für 8 Stunden am Stück.

Wussten Sie, dass Sie als Minijobber auch einen Anspruch auf Zuschläge für die Arbeit an Feiertagen und an Sonntagen haben? Dies gilt nicht immer für alle Branchen, doch mit ein wenig Glück erhalten Sie diese Zuschläge, sodass sich Ihr Wochenendjob noch mehr bezahlt macht!

Die besten Nebenjobs fürs Wochenende:


Wochenendjobs im Einzelhandel


Der Einzelhandel ist für Nebenjobs am Wochenende perfekt geeignet, denn genau dann ist der Andrang am größten! Kaum ist der Samstag angebrochen, strömen die Kunden in großen Scharen in die Geschäfte und Läden der Stadt. Dabei spielt es kaum eine Rolle ob Baumarkt, Schuhgeschäft, Supermarkt, Parfümerie, Spielwarengeschäft, Drogeriemarkt oder Modegeschäft. Sie alle stellen sich auf den erhöhten Kundenandrang am Wochenende ein und planen dementsprechend den Einsatz von Aushilfskräften. Egal ob Sie an der Kasse arbeiten möchten, im Lager, als Servicekraft und Kundenberater, oder als Regalauffüller: Am Wochenende sind all diese Tätigkeiten besonders gefragt!

Wochenendjobs in der Gastronomie

Nebenjobs in der Gastronomie bieten einen ganz besonderen Vorteil: Mann kann nicht nur samstags, sondern auch sonntags arbeiten. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: Vom Nebenjob in einem Restaurant, über eine Aushilfsstelle in einem Hotel ist alles dabei. Das kleine Café von nebenan sucht möglicherweise einen Minijobber, oder aber die Bar in der Innenstadt. Wer als Kellner/-in, Küchenhilfe, Barkeeper oder Servicekraft arbeiten möchte, wird in der Regel kurz eingearbeitet und benötigt keine beruflichen Vorkenntnisse. Zu den typischen Aufgaben kann das Servieren von Speisen gehören, das Helfen beim Zubereiten von Speisen, aber auch das mixen von Cocktails oder das Aufräumen von Hotelzimmern.

Wochenendjobs in der Betreuung

Wenn Eltern sich am Wochenende Zeit nehmen möchten, um den Bau eines Hauses zu überwachen, größere Einkäufe zu erledigen, oder einfach nur mal Zeit zu zweit verbringen möchten, dann kommt eine Aushilfe für die Kinderbetreuung genau richtig! Ein Babysitter kann zwar auch unter der Woche eingesetzt werden, doch am Wochenende lohnt es sich für die meisten viel mehr. Nicht nur die Betreuung von Kindern bietet sich am Wochenende an, sondern auch die Betreuung von älteren und pflegebedürftigen Menschen, aber auch die Betreuung von Haustieren. Eine Aushilfe für das Wochenende kann die Angehörigen oder Haustierbesitzer zumindest an zwei Tagen in der Woche entlasten und ihnen die Möglichkeit geben, Zeit für andere Dinge zu finden. Einfühlungsvermögen, Zuverlässigkeit und eine soziale Ader sind für Nebenjobs in der Betreuung sehr wichtig!

Wochenendjobs auf Messeveranstaltungen


Leben Sie in einer größeren Stadt? Vielleicht sogar in einer, in der regelma?ßig Messen stattfinden? Dann könnte ein Minijob am Wochenende als Auf- und Abbauhelfer interessant für Sie sein. Doch auch Arbeitnehmer, die zwei linke Hände haben, finden mit ein wenig Glück dennoch eine passende Beschäftigungsmöglichkeit, nämlich als Servicekraft. Verteilen Sie Infomaterial, helfen Sie den Messebesuchern dabei, den richtigen Stand zu finden, kümmern Sie sich um die Garderobe oder schenken Sie Getränke aus. Ihr Nebenjob ist lediglich auf das Wochenende beschränkt, sodass Sie unter der Woche Ihrer Hauptbeschäftigung nachgehen können.

Von Jana Möller

© racorn / shutterstock.com

 

© Monkey Business Images / shutterstock.com