Tipps für das Bewerbungsanschreiben


© Monkey Business Images / shutterstock.com
Sie wollen doch so viel berichten, nur wie soll das alles auf eine Seite passen? Halten Sie sich einfach an die Informationen, die für das Unternehmen interessant sind. Sofern Sie sich als studentische Aushilfskraft im Marketing bewerben, sollte die erste Info nicht der Kellnerjob bei Cafe Müller sein, sondern vielleicht eher die Aushilfstätigkeit im Marktforschungsinstitut.

Ferner gilt, wie bei allen Bewerbungen, rufen Sie im Vorfeld an. Die Personaler sind darauf eingestellt und Sie haben in Ihrem Anschreiben direkt einen Bezug und müssen nicht mit Floskeln kommen, wie z.B:

"Sehr geehrte Damen und Herren, mit großer Freude bin ich auf Ihr Stellenangebot bei Portal XY gestoßen."

...Das schreiben letztlich viele, demnach ist alles hilfreich was Sie von der breiten Masse abhebt, wie z.B:

"Sehr geehrte Frau Müller, an dieser Stelle danke ich Ihnen für das offene Telefonat und freue mich, dass die von Ihnen ausgeschriebene Stelle noch vakant ist."

Ihre künftigen Vorgesetzten wollen begeistert werden. Unabhängig, dass die Fähigkeiten überprüft werden, wertet man auch Ihre Kreativität und das damit verbundene Interesse. Machen Sie sich im Vorfeld über das Unternehmen schlau und lassen eine Randbemerkung mit einfließen. Erzählen Sie auch in zwei-drei Sätzen über sich. Was zeichnet Sie aus? Wie strukturiert, verrückt und außergewöhnlich sind Sie? Gerade bei Stellen, bei denen abzusehen ist, dass eine Vielzahl von Bewerbungen mit gleichen Qualifikationen eintrudelt, müssen Sie sich bemühen.

Sie würden sich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen? Eigentlich, auch wenn „eigentlich“ eine Einschränkung ist, ist das der überflüssigste Satz überhaupt. Natürlich würden Sie das, sonst hätten Sie sich doch nicht beworben. Lassen Sie Ihren Leser vielmehr spüren das Sie davon ausgehen, eingeladen zu werden. Ein kleiner Funken Überheblichkeit hat noch keinem geschadet.

Alles in allem kommt es auf die jeweiligen Stellen an. Forschen Sie nach, informieren Sie sich und seien Sie mutig – wenn Sie es nicht sind, der nächste Kandidat im Stapel wartet nur darauf.

von Anna K. D.

© Monkey Business Images / shutterstock.com

 

© Syda Productions / shutterstock.com

 

© wavebreakmedia / shutterstock.com